Duo Marimba

Musik aus aller Welt und aus dem Herzen!

wirklich - weiblich - wundervoll!

Stefanie Ringel Sängerin und Tänzerin

Ilka Singendonk Sängerin und Trommlerin
Jazz Devils

Die Jazz Devils Dance Company ist eine unabhängige Gruppe von Amateurtänzern, die
unter der Obhut eines eingetragenen, gemeinnützigen Vereins tanzt.
Die Jazz Devils sind stolz darauf, in einer schnelllebigen Zeit auf inzwischen 31 Jahre
gemeinsamer Tanzgeschichte zu blicken.
In dieser Zeit hat hat sich ein eigener Stil aus Jazz Dance, Modern, klassischem Tanz,
Tanztheater und Ausdruckstanz entwickelt.
Mit dem Ziel „künstlerischer Bühnentanz“ werden alle Gruppen von Heike Fuchs,
Tanzlehrerin und Tanzpädagogin unterrichtet.
Die Philosophie, "Ihr tanzt nicht nur mit den Beinen, sondern vor allem mit Eurem Herzen",
bestimmt die Atmosphäre und Arbeit in allen Gruppen.
Die jüngsten Tänzer, ab 6 Jahren, können bei den SWEET DEVILS einsteigen, und
altersentsprechend über die DEVIL KIDS (10-14 Jahre) und die CRAZZY YOUNG DEVILS (14-18 Jahre)

den tänzerischen Weg in die COMPANY gehen.
Mit Projekten, wie in diesem Jahr zum Thema „Begegnung“, füllen die Tänzer
abendfüllend eigene Shows die Bühne.

 

Musik in the Kitchen
„Musik mit einem K“ - das ist Folkmusik mit urbanen Einflüssen

Moderne deutsche Folklore ist heute ein bunter Sack voller Einflüsse aus den europäischen Nachbarregionen. Im lokalen Sinne wieder Weltmusik.
Klezmer, Swing, Reggae, Balkan - das neue Programm überrascht mit einem Zusammenspiel aus deutschen Texten, Folkmusikelementen und Weltmusik-Färbung.
Mit Schlagzeug, Akkordeon, Akustikgitarre und Kontrabass bringt die Band ihre Vision europäischer Folklore auf die Bühne.

Ihr neues Programm „Musik mit einem K“ ist geprägt durch die Sozialisation der Musiker:
Hier Jahre der Wanderschaft und der Freiheit mit der Klampfe als ständigem Begleiter. Dort das Aufwachsen zwischen Stahl und Kohle in einer Kultur der Vielfalt. Die Metropole Ruhr bot vielfältige Berührungspunkte mit fremden und neuen Musiktraditionen.
Aus all dem entwickeln Musik For The Kitchen ihre Version von europäischer Folklore.

Sie sind Vagabunden, die für Konzerte durchs Land ziehen; Menschen, Regionen, Zustände sehen.
Mit Witz, Charme und Intelligenz amüsieren die zumeist deutschen Texte und bieten einen überraschenden Blick auf die Gesellschaft. Sie erzählen Geschichten von der Liebe, dem Leben und dem ganzen Rest.

 

Maracatu Colonia
Aus einem Kölner Schulprojekt ist eine der besten europäischen Maracatu-Gruppen geworden. Einer archaischen, afrobrasilianischen Karnevalskultur mit vielen Trommeln, Gesang und Tanz geworden afrobrasilianischer Rhythmus mit Gesang. Seit 2001 waren sie mehrfach in Recife, um diese Musik zu studieren und gewachsene Freundschaften zu pflegen. 2012 konnten sie als Organisatoren des 5. Europäischen Maracatutreffens im Rheinauhafen x-tausend Kölner von der Kraft und Schönheit dieser Musik begeistern. Auch kölsche Tön lassen die begeisterten Jecken zum Maracatu erklingen. Typisch für diese Musik ist der Wechselgesang zwischen den Vorsängern und dem Chor, aus afrikanischer Musik bekannt. Wunderschöne alte Hymnen legen sich über den Rhythmusteppich und strukturieren diesen. Aus den Erlösen unserer Autritte unterstützen wir u. A. private gemeinnützige Jugend-Kulturvereine in Brasilien.

 

Kalinka

Wir sind eine deutsch – russische Volkloregruppe  „Kalinka“ und singen russische, ukrainische, weißrussische und
deutsche Lieder.
Unsere Mitglieder stammen aus verschiedenen Republiken der ehemaligen Sowjetunion. Die Gruppe wird vom DRK  -  Kreisverband Bonn unterstützt und gefordert. Die Chorproben finden wöchentlich in DRK – Kreisverband Bonn Endenicherstrasse 131 statt. Wir freuen uns auf weitere interessierte Sänger und Musiker.

Gerne tritt unsere Gruppe bei Ihren Veranstaltungen im Bonnerraum und Umgebung auf.

Infoanfrage: bei der Leitung Aljona Bauer – Kien unter aljona.bk@gmx.de oder

DRK  - Kreisverband Migrationshilfe Frau Lili Holzer 0228 – 9831 – 17 oder holzer@drk-bonn.de


 

Eela Soley, UlliP, Shimo & special Guest

Sphärische Klänge auf treibenden Grooves, darüber elfenhafter Gesang - das sind die Zutaten für ein Schwebe-Erlebnis der besonderen Art.
Eela Soley (voc, fl, sax, electronic) und Ulrich Putsch (hybrid percussion set) trafen sich erstmals 2015 und verstanden sich sofort blind auf der Bühne. Beide teilen einen feinen Sinn für Klangästhetik sowie ihren Hang zu rituellen und schamanisch anmutenden Themen.
Auf dieses Konzert freuen sie sich ganz besonders, denn gleich zwei großartige Künstler werden mit ihnen zusammen auftreten:  der herausragende Butoh Tänzer Yoshihiro Shimomura, sowie ein wundervoller, musikalischer Überraschungs-Gast!

 

www.eela-soley.com
www.ullip-percussion-artist.de

 

Romano Trajo

Leidenschaft zum Überleben

Das Ensemble Romano Trajo (Romaleben) steht für einen neuen Klang in der Musik der Roma und Sinti, der Zeugnis von der großen Vitalität und Dynamik des Uralten Erbes ihrer Kultur gibt.
Die experimentierfreudigen Musiker präsentieren eigene Kompositionen sowie innovative Interpretationen von traditionellem Repertoire, darunter Tanzlieder und lyrische Songs. Die Musik der Gruppe entspringt unmittelbar der Romabevölkerung. In der Darbietung entwickelt die Band die reichen Liederüberlieferungen aus Osteuropa und dem Balkan künstlerisch weiter zu einer Musik, die zwischen Jazz, Volk-, und Worldmusik angesiedelt ist.

Die Musik von Romano Trajo bringt den Charakter der Roma mit unbändiger Lebensfreude und zugleich abgrundtiefem Schmerz auf den Punkt.

www.romanotrajo.de

 

Ofer Golany

Ofer Golany lebt von und für die Musik in Jerusalem. Er verkörpert mit seinem immensen musikalischen Repertoire kindliche Verspieltheit und transportiert gleichzeitig künstlerisch, spirituell und politisch seine Wünsche für Israel, Palästina, die Welt. Ofer Golany ist musizierender Nomade, ein moderner Troubadour. Sein Gepäck ist die Gitarre. Ofer, der ganz konkrete politische Ideen vertritt, findet im All Nation´s Café in Jerusalem regelmäßig ein Podium. Seine Forderungen nach einem Recht auf Kriegsdienstverweigerung führten zum Boykott seines Albums „AlterNativa“ durch einen israelischen Armeesender. Mit Guns2Guitars, seinem Projekt und Label, erfüllt er das alttestamentarische „Schwerter zu Pflugscharen“ mit neuem Leben. Die Musik ist eine Collage verschiedenster Stilrichtungen. Ofer selbst nennt sie Klezbop, jüdische Klezmer Musik durchsetzt mit osteuropäischem Ska und Phrasen wie in Charlie Parkers Bebop. Aber die musikalischen Väter sind zahlreich, von Django Reinhardt über Duke Ellington bis zu Frank Zappa. Und wie Zappa mit aller Satire, mit Parodie und Nonsense immer subversiv blieb, steckte in allem auch ein politischer Widerhaken, den man mit schluckte, ob man sich darüber im Klaren war oder nicht.

www.ofermusic.com

www.peace-in-the-holy-land.org

 

Trio Anubabh – indian music & more

Subha Bhattacharya - Gesang und Harmonium
Debasish Bhattacharjee – Tabla

- Tanpura

 

Die drei Musiker der Anubhab Akademie haben alle einen sehr tiefen und professionellen musikalischen Hintergrund und kommen fast ausschließlich von der Rabindra Bharat University Kolkata. Wir möchten die indische Kultur dem europäischen Publikum näher bringen und verständlicher machen.

Die ANUBHAB-ACADEMY soll ein Treffpunkt sein zu einem friedlichen interkulturellen Austausch für Menschen aus aller Welt.

www.haus-anubhab.net

 

Liliana Gnap – Gemeinschaftstänze zum Mitmachen

Wie türkische, kurdische, irakische etc. Volkstänze wird hier für alle mittanzlustigen die Möglichkeit bestehen, sich problemlos einzureihen bzw. dem offenen Kreis anzuschließen.

 

Addis cologne groove Band

Vor drei Jahren wurde die Addis cologne groove Band gegründet.

Die Bandmitglieder kommen aus Ostafrika (Äthiopien und Eritrea).

Ihr Repertoire umfasst Ostafrikanische Jazz, karibische Reggae und Weltmusik.